Anrudern Hamburger Ruderinnen Club

11. April 2015

Am 11. April 2015 fand das Anrudern des AAC/NRB mit den Organisatoren des Hamburger Ruderinnen Club (HRC) statt, die gleichzeitig den 90. Geburtstag des HRC feierten.

Die Mannschaft von ALANIA - Fotografin unbekannt

Die Mannschaft von ALANIA – Fotografin: unbekannt

 

Mit einem gesteuerten Vierer ging es los auf die Außenalster und danach fast bis zum Ende des Isekbekkanals. Das Wetter war trotz der ungünstigen Vorhersage richtig sonnig. Empfangen wurde die Mannschaft mit einer Auswahl von 2cl Fruchtsäften. Ja, richtige Fruchtsäfte. Keine Versuchungen mit Alkohol. Warum auch? Grins. Es ging auch sehr gesund weiter. Die Warteschlange zum Buffet war sehr lang, aber es gab einen echten Shortcut. Kuchen lautete das Zauberwort. Kucheninteressenten konnten sich gleich bedienen. Warmspeisenesser mussten warten. Das Resultat: fast die ganze Mannschaft war am Kuchenessen. Ein ungewöhnlicher Anblick, da ansonsten andere Sachen gerne genommen wurden.

Kuchenessende ALANEN - eigentlich eine mehr fleischorientierte Spezies

Kuchenessende ALANEN – eigentlich eine mehr fleischorientierte Spezies

 

Die Abfahrt vom Kai erwies sich für ALANIA als Weltpremiere. Das Boot, die rote Danzig, war eingekeilt zwischen den anderen Booten und dadurch nur begrenzt zugänglich.

Die eingekeilte Danzig - Foto Dieter Kapalla

Die eingekeilte Danzig – Foto: Dieter Kapalla

 

Ein ALANE entschied sich das Boot herauszurudern. Das Wort Rudern bekam dabei eine besondere Bedeutung. Das letzte Foto zeigt die Geburt eines ungesteuerten 4er Skiffs. Eine Weltpremiere zeigt sich dabei bei der Sitzposition des ALANEN im Boot und der Ausrichtung des Ruders zur Fahrtrichtung. Ja, so etwas kann man nebenbei auch bei ALANIA lernen. Wer Rudern in all seinen Formen lernen will, kann gerne beim Training vorbeischauen. Es lohnt sich.

Ein ALANE mit individueller Rudertechnik im “4er Skiff” - Foto Henning

Ein ALANE mit individueller Rudertechnik im “4er Skiff” – Foto: Henning